Der 5. Workshop war dem Finden unseres „inneren JA!“ gewidmet. Und zwar eher intuitiv als mit der Kraft unseres Verstandes.

Andrea Maria Mayer leitete eine 10-köpfige Gruppe über eine Beschäftigung mit den aktuell für sie wichtigen Rollen und den damit verbundenen Werten und Herausforderungen hin zu einer intensiven Beschäftigung mit den jeweils wichtigsten sieben Werten und warum sie für den einzelnen wichtig sind zum Abschluss mit einem intuitiven Tierbild aus der Symbolon-Methode.

Wieder einmal hat sich gezeigt, wieviel Nähe auch durch Zoom möglich wird und wie intensiv man in diesem Format an sich selbst arbeiten kann, wenn man gut geführt wird und sich auch die entsprechende Zeit gibt.

Besonders hat uns gefreut, dass die, die seit Anbeginn im Zwei-Wochen-Rhythmus dabei sind, diese Workshops in ihrer Regelmäßigkeit genießen. Genau so soll es sein!

Am 25.3. geht es mit der Inspirationsreise von Gerald Motz-Artner weiter!

Leave a Reply